Grußwort von Franziska Hölscher, Künstlerische Leiterin der Kammermusiktage Mettlach
“Hier stehe ich. Ich kann nicht anders.“ Besser lässt sich das Los der freischaffenden Musikerinnen und Musiker nicht umschreiben als mit Martin Luthers Worten, die er vor 500 Jahren vor dem Reichstag in Worms, nicht weit von Mettlach entfernt, gesagt haben soll. Und so wie Luther, den der Kaiser in Reichsacht nahm und vorübergehend mundtot machte, ergeht es auch den Musikern in diesen Tagen: die staatlichen Verordnungen zur Pandemiebekämpfung haben sie zum Verstummen verurteilt. Sie sind ohne Auftritte, aber nicht ohne Zuversicht.
Es ist die Zuversicht, mit der wir in den Wochen des Innehaltens das Programm des kommenden Festspielsommers geplant haben: Der Pianist Lars Vogt, der Cellist Maximilian Hornung, die Saxofonistin Asya Fateyeva und der Dirigent Reinhard Goebel werden erstmals bei den Kammermusiktagen auftreten. Ein Wiedersehen erleben wir mit dem Bratschisten Nils Mönkemeyer und seinem Klavierpartner William Youn, dem Quatuor Arod und unseren „Stammgästen“, den Rivinius-Brüdern und Bernd Glemser. Wir hören große Werke der Kammermusik wie das Streichquintett von Franz Schubert und das Klavierquintett von Robert Schumann, Miniaturen von Luthers Zeitgenossen Ludwig Selm und neue Kompositionen von Jörg Widmann und Konstantia Gourzi.
Die ganz junge Generation wollen wir in diesem Jahr verstärkt einladen: Ob mit Malte Arkona, bekannt aus dem beliebten „Tigerenten-Club“, und seinen „Gruseligen Bildern einer Ausstellung“, mit den jüngsten Festivalkünstlern der Deutschen Stiftung Musikleben und den Stipendiaten der Kronberg Academy oder den Schülern eines von ihnen für das Festival organisierten Schülerkonzerts.
Wer von uns hat sich in den vergangenen Monaten der Zurücknahme nicht von einem Spielfilm in eine andere Welt entführen lassen? Der große Schauspieler Matthias Brandt wird zusammen mit dem Improvisationskünstler Jens Thomas sein legendäres Programm „Psycho“ und damit die Magie von Alfred Hitchcock in den Zeltpalast bringen.
Ich freue mich mit Ihnen auf magische Momente mit großer Musik – und lade Sie ein, in diesem besonderen Festivalsommer nach Mettlach, Merzig und an die Weinberge der Saar zu kommen.

20. Juni bis 24. September 2021

www.musik-theater.de

Seit 2019 stehen die Kammermusiktage Mettlach unter der Künstlerischen Leitung von Franziska Hölscher © Franziska Hölscher

Seit 2019 stehen die Kammermusiktage Mettlach unter der Künstlerischen Leitung von Franziska Hölscher © Franziska Hölscher