Die belgische Cellistin Camille Thomas gilt als bedeutende junge Repräsentantin ihres Instruments. Die Exklusiv Künstlerin der Deutschen Grammophon stand bereits auf den großen Bühnen dieser Welt. 2018 spielte sie die Uraufführung des Cellokonzerts, das Fazil Say eigens für sie geschrieben hat, im Théâtre des Champs-Elysées. Camille Thomas spielt das „Feuermann”-Cello von Antonio Stradivari, Cremona 1730, eine Leihgabe der Nippon Music Foundation.
Die Münchner Pianistin Sophie Pacini spielt in den bedeutenden Konzertsälen weltweit und wurde als „Young Artist of the Year” mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet. Sie erhielt den „Förderpreis Deutschlandfunk” als „eine der größten Begabungen ihrer Generation”. Der Bayerische Rundfunk und das Goethe-Institut machten sie zur Beethoven Repräsentantin. Eine enge persönliche wie künstlerische Freundschaft verbindet sie mit der großen Martha Argerich, mit der sie regelmäßig die Bühne teilt.

Programm:
Robert Schumann: Fantasiestücke op.73
Johannes Brahms: Sonate Nr. 1 e- Moll op.38
Nadia Boulanger: 3 pièces
Edvard Grieg: Sonata a- Moll op.36
29. Mai 2022

www.kuenstlerhaus-muc.de