KunstLANDing widmet sich seit knapp 30 Jahren konsequent der zeitgenössischen und experimentellen Kunst mit 4-6 Ausstellungen im Jahr und vielen Veranstaltungen darüber hinaus. Die Ausrichtung ist international: wichtige und bekannte Künstler – darunter documenta- und Biennale-Teilnehmer – haben im KunstLANDing ausgestellt, daneben wird auch in regelmäßigen Reihen jungen Debütanten und der regionalen Kunstszene eine Plattform gegeben.

Starke Frauen 2020
Frauen-Power wurde im Neuen Kunstverein Aschaffenburg noch nie vernachlässigt; aber als wir feststellten, dass wir 2019 in der Ausstellung „In guter Gesellschaft“ dem Künstler Heiner Thiel neben 14 männlichen nur eine weibliche Position aus der Sammlung Schroth, Soest, zur Seite gestellt hatten, war es höchste Zeit, nachfolgend an eine sehr erfolgreiche zurückliegende Präsentation anzuknüpfen: „Starke Frauen“ mit Nina Fowler, Ilse Haider und Nina Nolte, hatte 2013 bei BesucherInnen und der Presse große Beachtung gefunden. Für „Starke Frauen 2020“ haben wir aus einer Vielzahl beachtenswerter Positionen eine Auswahl zusammengestellt, die in den Medien Zeichnung, Malerei, Fotografie, Video, Objekte und Installation ein Schlaglicht auf künstlerische Frauenpower im Jahr 2020 wirft: Hildegard Elmas große Aquarelle sind ein Zusammenspiel von Licht, Farbe und Raum – im Zusammenklang von Rot- und Blautönen entstehen Bilder von großer Leuchtkraft und Transparenz. Gerda Enk bezeichnet ihre großformatigen Fotocollage als „Stratigraphien“, denen sie Gedichte beifügt. Ihre Serie „GegenGewissheit“ ist im „CoronaSpaziergangAtelier“ entstanden.
Christine Fiebigs subtile Zeichnungen sind von asiatischer Tuschmalerei inspiriert und spiegeln das Thema Natur in vielfältiger Weise.
Ulrike Doniés Malerei und Objekte beschäftigen sich mit der Wahrnehmung und Erinnerung archetypischer Bilder.
Anne Pfeifer arbeitet in ihren kinetische Klangskulpturen mit programmierten Kompositionen, die Bewegung und Töne generieren.
Grit Reiss‘ Fotoarbeiten überschreiten inhaltlich und formal die Grenzen von Installation, Video und Performance.
Im Mittelpunkt von Melanie Wioras Foto-und Videoarbeiten „Natura“ steht die Kraft und Gewalt der Natur. In der Fotoserie „Eyescapes“ präsentiert sie Landschaften in ungewöhnlicher Perspektive.
27. September bis 22. November 2020

WeihnachtsKunstMarkt
Mit dem WeihnachtsKunstmarkt klingt jährlich unser Ausstellungsjahr aus und bietet die Gelegenheit, die Bandbreite regionalen Kunstschaffens kennen zu lernen. Es nehmen KünstlerInnen des NKV Aschaffenburg e.V. mit Malerei, Zeichnungen, Skulpturen, Schmuck, Büchern, Editionen, Fotografie und vieles mehr, teil. Für Essen, Getränke und eine gemütliche Atmosphäre in unserem Café Graffiti wird gesorgt.
5. und 6. Dezember 2020

UND_news_from_now_here / Gabriele Basch und Gesa Lange
Ersetze deine „Aber“ durch „Und“ und siehe was passiert. Ja, was folgt dann? Widerspruch wird plötzlich anschlussfähig und Vorbehalt verwandelt sich in einen konstruktiven Beitrag. Was ein „Aber“ ausschließt, lässt ein „Und“ nicht ausgeschlossen erscheinen. „Und“ anstelle eines „Aber“ eröffnet eine Zukunft, einen Fortgang, eine Reihe. „Aber“ vieles wiederholt sich und ist in seiner Wirkung oder Wirkungslosigkeit bekannt. Wo sich jetzt Resignation breitmacht und Sackgassen eventuell auftun, schafft „Und“ Verbindungen, Muster, Ornamente, Sinnzusammenhänge, Räume.
Die Cutouts von Gabriele Basch und Zeichnungen von Gesa Lange machen den Kampf von „Aber“ und „Und“ sichtbar. Konstruktion und Dekonstruktion, Zweifel und deren Überwindung.
27. Februar bis 25. April 2021

www.kunstlanding.de