Im Jahr 2022 wächst das Liszt Festival Raiding über sich hinaus und erweitert das musikalische Angebot mit weiteren hochkarätigen Zusatzformaten. Neben den bekannten Zyklen im Juni und Oktober dürfen sich die Festivalgäste auf gleich drei neue Konzertwochenenden freuen. Mit dem Barock-Jazz Festival im März, dem Oster Festival im April und den Family Concerts beim Advent Festival im Dezember, blicken die Künstlerischen Leiter sowie Intendanten Eduard und Johannes Kutrowatz mit Spannung und Vorfreude auf ein ereignisreiches Musik- und Festivaljahr 2022.

Wie gut Barock und Jazz stilistisch Hand in Hand gehen, zeigt gleich zu Beginn des Jahres das namensgleiche Festival im März. Mit dem Programm „Vier Jahreszeiten“ überraschen und begeistern der europäische Jazzgroßmeister Gerald Preinfalk und sein Ensemble mit einer besonderen Bearbeitung von Vivaldis Meisterstück, gut „gewürzt“ mit einer inspirierenden Prise an Jazzelementen und Improvisation. Bei der Jazz-Matinee präsentiert Jazzklaviergröße Roland Batik mit Freunden und Wegbegleitern zu seinem 70er seinen ganz eigenen und besonderen Stil des „österreichischen Jazz“.
19. bis 20. März 2022

Roland Batik © Christian Prenner

Roland Batik © Christian Prenner

Beim Oster Festival im April begeben sich die Intendanten Johannes und Eduard Kutrowatz gemeinsam mit dem Kammerschauspieler August Schmölzer auf eine spirituelle Reise. Im Programm „Wege.Kreuzungen“ transformieren und abstrahieren Schmölzers Texte über die wesentlichen Fragen des Menschseins sowohl Bachs allgemeingültige Choraltranskriptionen als auch die minimalistisch-meditativen Stimmungsbilder von Philip Glass und Arvo Pärt.
Der Wiener Kammerchor unter der Leitung von Michael Grohotolsky widmet sich im Programm „Seele.Hören“ einer Übersetzung der Musik in Empfindungen und ihrem emotionalen Gehalt.
9. bis 10. April 2022

Pianistin Katie Mahan © Katie Mahan

Pianistin Katie Mahan © Katie Mahan

Der Juni-Zyklus des Liszt Festivals präsentiert sich in gewohnt einzigartiger Weise und verspricht Konzerterlebnisse der Extraklasse. Eröffnet wird der Zyklus mit dem Konzert der Sächsischen Bläserphilharmonie unter der Leitung von Peter Sommerer. Mit Katie Mahan (USA), Katharina Treutler (Deutschland) und Boris Giltburg (Israel) sind auch 2022 wieder Weltklasse-Pianistinnen und -Pianisten zu Gast beim Liszt Festival. Die Reise um die Welt mit Liszt führt auch nach Italien, mit dem gemeinsamen Programm des Tenors Herbert Lippert, des Baritons Clemens Unterreiner und des Schauspielers Michael Dangl sowie der Pianistin Andrea Linsbauer und führt über Amerika und Japan weiter nach Russland zu einem Programm mit dem brillanten sibirischen Solistinnenquintett IL CANTO gemeinsam mit dem KlavierDuo Kutrowatz. Dabei bekommen die Festivalbesucherinnen und -besucher eine Uraufführung des 3. Klavierkonzerts von Eduard Kutrowatz für 2 Klaviere und 5 Stimmen zu hören. Auch virtuose Grenzgänger der Musik sind heuer wieder zu Gast in Raiding: Gemeinsam mit dem Janoska Ensemble, den Philharmonix und dem ENSEMBLE MINUI darf das Publikum in einzigartige Klangwelten eintauchen. Die traditionellen Konzerte des Orchesters in Residence des Liszt Festivals Raiding zählen alljährlich zu den Programmhöhepunkten. Das Orchester Wiener Akademie unter der Leitung von Martin Haselböck präsentiert im Juni zwei wunderbare Programme unter dem Titel „Große Romantik“ und „Liszt und Beethoven“.
9. bis 26. Juni 2022

Pianistin Claire Huangci © Mateusz Zahora

Pianistin Claire Huangci © Mateusz Zahora

Im Oktober geht es nach kurzer Sommerpause weiter mit einem berauschenden Konzert-Karussell aus Orchesterklängen, Liederabenden und Klavierkonzerten. Das Publikum erwarten wieder hochkarätige Konzerte mit dem Orchester Wiener Akademie, exquisite Kammermusik mit dem TrioVanBeethoven, Powerfrauen am Klavier mit Claire Huangci (China/ USA), Ketevan Sepashvili (Georgien) und Kateryna Titova (Ukraine) sowie geniale Grenzgänger-Musik von Da Blechhauf’n und Ferry Janoska. Ein besonderes Highlight des Oktober-Zyklus stellen die pulsierenden Rhythmen und magischen Klangsphären des Konzertabends „Heartbeat“, mit den Intendanten am Klavier und Nanae Mimura (Japan) sowie David Panzl (Österreich) an vielfältigsten Percussioninstrumenten, dar.
6. bis 23. Oktober 2022

2022 endet die Festivalsaison in Raiding erst im Dezember mit dem neuen Format Family Concerts – Advent Festival. Der Schauspieler Max Müller, das KlavierDuo Kutrowatz und ein ausgewähltes Solistenensemble schicken an diesem Dezemberwochenende gleich 2000 Kolibris, 64 Uhus, Erdferkel, Wasserschweine, Elefanten, Löwen, Affen und viele mehr beim berühmten „Karneval der Tiere“ in den Konzertsaal von Raiding. Der sanftmütige „Ferdinand der Stier“ und ein buntes Hühnervolk beim „Chicken Flirt“ vervollständigen den tierischen Reigen, der sicherlich nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringt.
10. bis 11. Dezember 2022

www.lisztfestival.at