Jährlich im Juli und August findet seit 1961 im Kongress- und TheaterHaus das Operettenfestival statt. Zu Ehren des großen Komponisten der silbernen und goldenen Operettenära wurde es in Lehar Festival Bad Ischl umbenannt.

Der große Meister Franz Lehár war nicht nur gern gesehener Sommerfrische Gast in Bad Ischl. Er besaß auch eine Villa an der Traun, welche nach seinem Tod in ein Museum umgewandelt wurde.
Das ehemalige k.u.k. Hoftheater am Kreuzplatz wurde ihm zu Ehren in Lehár Theater umbenannt und die Operetten-Festspiele im Sommer tragen ebenfalls seinen Namen. Eine Büste von Franz Lehár befindet sich im Kurpark.

Madame Pompadour Operette von Leo Fall
Das größte Operetten-Festival Österreichs eröffnet die Saison 2023 mit einem wahren Feuerwerk an Musik, Tanz und Leidenschaft, wobei eine Meisteroperette auf große Revue trifft.

Madame Pompadour, musikalischer Geniestreich von Leo Fall, erlebt 2023 eine Wiedergeburt in einem völlig neuen Kleid. Eigens für das Lehár Festival wird eine jazzige Revuefassung für das große Orchester geschrieben, die die wunderbaren und berühmten Melodien von Leo Fall noch rasanter, romantischer und frivoler ins Rampenlicht setzt. Und so wird die Geschichte der Mätresse des Königs Ludwig XV. zu einem rauschenden Operettenerlebnis mit großen Tanznummern, einem prominenten Ensemble und der unvergleichlichen Musik von Leo Fall. Ein opulentes Fest für Augen und Ohren.
Premiere am 8. Juli

Julia Koci, spielt die Rolle: Die Marquise de Pompadour © Foto: Luise Reichert

Julia Koci, spielt die Rolle: Die Marquise de Pompadour © Foto: Luise Reichert

Der Vogelhändler Operette von Carl Zeller
Wer kennt sie nicht, die unsterblichen Lieder wie »Schenkt man sich Rosen in Tirol« oder »Wie mein Ahn’l zwanzig Jahr‘«? Mit Melodien wie diesen wurde Carl Zellers Der Vogelhändler zum absoluten Welterfolg und zählt bis heute zu einem der beliebtesten Werke der Operettengeschichte.

Erleben Sie die romantische und urkomische Geschichte rund um den Tiroler Adam und seiner Postchristel und lassen Sie sich von der reizvollen Melange aus Volkstümlichkeit, herzhaftem Humor und hinreißender Musik verzaubern. Mit Der Vogelhändler präsentiert des Lehár Festivals eine Kultoperette vom Feinsten.
Premiere am 15. Juli

Corina Koller, spielt die Rolle: Kurfürstin Marie © Foto: Karina Fotostudio Vienna

Corina Koller, spielt die Rolle: Kurfürstin Marie © Foto: Karina Fotostudio Vienna

Schön ist die Welt Operette von Franz Lehár
Bei Franz Lehárs Operette Schön ist die Welt handelt es sich um eine kostbare Rarität, die ideal zu Bad Ischl passt, spielt doch die Handlung in den Alpen.

Hingerissen von der gewaltigen Landschaft stimmt das Franz Lehár-Orchester die Titelmelodie »Schön ist die Welt« an. Die turbulente Geschichte um zwei nicht heiratswillige Königskinder mit Happy End ist in ein virtuoses musikalisches Gemälde, eine Liebeserklärung Lehárs an die Berge, eingebettet.

Sieglinde Feldhofer, spielt die Rolle: Elisabeth, Prinzessin von und zu Lichtenberg © Salzburger Landestheater

Sieglinde Feldhofer, spielt die Rolle: Elisabeth, Prinzessin von und zu Lichtenberg © Salzburger Landestheater

Diese erstaunliche Schöpfung des Operettengroßmeisters wird 2023 halbszenisch und in hochkarätiger Besetzung vom Lehár Festival auf die Bühne gebracht.
Premiere am 11. August

www.leharfestival.at