Das Bücherfest lädt in diesem Jahr an zwei Tagen in die afip am Goetheplatz in Offenbach ein, wo in intimer Atmosphäre klassische Lesungen wie auch spannende Diskussionen stattfinden werden. Anders als in den vergangenen Jahren wird am Bücherfest-Samstag erstmalig ein Themenabend angeboten, der sich 2020 der “Neuen Rechten” widmet, einem Thema, das mehr und mehr an Brisanz gewinnt und eine Gefährdung unserer Demokratie darstellt. Nach Lesungen mit Expertinnen und Experten soll in einer gemeinsam Diskussion den Fragen nachgegangen werden, wer oder was die „Neuen Rechten” eigentlich sind, welche Ziele sie verfolgen und wo die Gefahren lauern.
In den Räumlichkeiten der afip lesen Autorinnen und Autoren dann wie gewohnt am Sonntag, den 18. Oktober unter dem Motto „Krimi“ und „Herbstauslese“ aus ihren Werken vor. Mit dabei sind Leif Randt, der erst kürzlich für den Buchpreis nominiert wurde, Zoë Beck, Wolf Harlander und Olga Grjasnowa.
17. und 18. Oktober 2020, »afip!« — akademie für interdiziplinäre prozesse

www.offenbach.de