Was soll es heute sein: Heroische Oper oder beschwingte Musikkomödie? Tragödie oder Lustspiel? Antike oder Commedia dell’arte? Es wäre alles vorbereitet und quasi in den Startlöchern. Im Hause des reichsten Mannes in Wien wuselt es hinter den Kulissen, während der Hausherr seine Gäste mit leiblichen Genüssen und einem Hauch Kultur bei Laune zu halten versucht. Doch plötzlich fordert der reiche Kulturbanause das eigentlich Unmögliche: Tragische Antiken-Oper und derbes Lustspiel sollen zeitgleich stattfinden. Das spart Zeit und Nerven. Zumindest seine …
Richard Strauss und Hugo Hofmannsthal legen direkt nach ihrem Senstationserfolg Der Rosenkavalier ihren nächsten Geniestreich vor. Zunächst ist Ariadne auf Naxos als virtuoses Nachspiel für Molières Der Bürger als Edelmann konzipiert, doch schon kurz nach der Uraufführung 1912 erweitern die Autoren das Werk um ein »Vorspiel auf dem Theater«. Hier trifft der Perückenmacher den Gott Bacchus, die Primadonna den Harlekin und der Komponist verliebt sich in die drohende Konkurrenz. »Musik ist eine heilige Kunst«, konstatiert er schließlich – und man möchte ihm nur zu gerne glauben schenken.
Premiere 10. Februar 2023

www.theater-ulm.de