Unter dem Slogan NEW JAZZ NOW wird das 17. Festival WOMEN IN JAZZ im Mai 2022 wieder als Live-Music-Festival an den Start gehen. Aus dem im Jahr 2006 ins Leben gerufene 3–Tage Event für das Jazzpublikum in Halle hat sich ein Festival mit herausragender internationaler Besetzung und einer Deutschlandweiten Publikumsansprache entwickelt. Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt ist damit zur wichtigsten Plattform für den Frauenjazz in Europa geworden.

Nach dem Corona-bedingten Intermezzo eines international besetzten und durch das Publikum viel beachteten Streaming Festivals in diesem Jahr bietet das 17. Festival WOMEN IN JAZZ innovativen und zumeist jungen Jazz aus Amerika und Europa. Die WOMEN IN JAZZ – SZENE ist in der Gegenwart von der aufstrebenden jungen Generation Jazzmusikerinnen geprägt, die mit Beginn des Jahrtausends die Universitäten und Hochschulen in vielen Teilen der Welt erobert haben. Auf diese Musikerinnen ist der Fokus des Festivals seit dem Jahr 2020 mit seinem Konzertangebot, aber auch mit dem vielgestaltigen Projekt NEXT GENERATION WOMEN IN JAZZ ausgerichtet.
Das Festival präsentiert 14 Konzertabende und ein umfangreiches Rahmenprogramm. International beachtete Jazzmusikerinnen, wie Sona Jobarteh (GB), Kadance Springs (USA), Caecilie Norby (DK), Barbara Dennerlein (DE), Lily Dahab (AR) und Bria Skonberg (CA) stehen neben den bereits sehr erfolgreichen Rising Stars Camilla George (GB), Anna Gréta (SE/IS), Fiona Grond (CH) oder Johanna Summer (DE) auf der Festivalbühne.

Johanna Summer © Gregor Hohenberg

Johanna Summer © Gregor Hohenberg

Die renommierte all female Jazzformation SHEroes kommt mit neuer Besetzung nach Halle, die serbische Saxofonistin Jasna Jovicevic hebt mit ihren Projekt FLO VERTICAL die Grenzen zwischen Klassik und Jazz auf und die Schauspielerin und Sängerin Jasmin Tabatabai findet unter dem Titel JAGD AUF REHE ihre Brücke zwischen Chanson und Jazz. Mit ihren Jazzprojekten betreten Heike Duncker und Olga Reznichenko neues musikalisches Terrain und der Junior Jazzchor Freiburg steht mit seiner Inspiration, die sich aus der bereits erreichten Perfektion speist, als Konzert- aber auch Workshopgestalter beispielgebend im Festivalgeschehen.
29. April bis 15. Mai 2022

www.womeninjazz.de