Neben aktuellen Ausstellungen zeichnet die Dauerausstellung des Museums durchgängig , auf mehr als 1.500 Quadratmeter die spannende Geschichte der deutsch-französischen Grenzregion seit 1870 nach.

Das Schicksal der Menschen in der Saarregion war geprägt von vielen Umwälzungen: Drei Kriege und zwei Volksabstimmungen brachten zahlreiche Grenzverschiebungen mit sich, die dazu führten, dass ein um 1900 geborener Saarländer im Laufe seines Lebens fünf verschiedene Pässe besaß.

Das Schicksal der Menschen in der Saarregion war geprägt von vielen Umwälzungen: Drei Kriege und zwei Volksabstimmungen brachten zahlreiche Grenzverschiebungen mit sich, die dazu führten, dass ein um 1900 geborener Saarländer im Laufe seines Lebens fünf verschiedene Pässe besaß.

Das Kaiserreich, der 1. Weltkrieg, die 20er Jahre, der 2. Weltkrieg und die 50er Jahre sind die großen Themen und mit vielen Exponaten werden diese Epochen eindrücklich erlebbar. Die Unterirdische Burg ist als architektonischer Rahmen mit Bestandteilen aus einer Zeit weit vor 1870 perfekt in die Ausstellung integriert – ein ganz besonderes Highlight Ihres Besuchs!

www.historisches-museum.org