Das 1859 gegründete Rostocker Museum zählt zu den ältesten Museen Norddeutschlands und beherbergt mit seinen kultur- und kunstgeschichtlichen Sammlungen von Malerei über Grafik bis zu Kunsthandwerk, Münzen, Möbeln, Militaria, Alltagskultur und Archäologie eine der bedeutendsten Sammlungen des Bundeslandes. Neben einer Vielzahl von Dauerausstellungen präsentiert das Kulturhistorische Museum nun in seiner Ausstellung „Made in Rostock” Rostocker Unternehmen und ihre Produkte aus 200 Jahren.

Made in Rostock
Spielkarten aus der Tiedemannschen Steindruckerei, Liköre von Krahnstöver oder Jeanshosen vom VEB Jugendmoden Shanty – Rostocker Produkte verkauften sich weit über die Stadtgrenzen hinaus. Manche wurden internationale Erfolgsgeschichten. Die Sonderausstellung „Made in Rostock“ erkundet die lebendige Tradition der Rostocker Wirtschaftswelt und zeigt Erfindungen und Bestseller aus 200 Jahren Stadtgeschichte.
19. November 2021 bis 27. Februar 2022

www.kulturhistorisches-museum-rostock.de/