Die Alpen und das Valley
Albrecht von Haller und das digitale Zeitalter
Versuchts, ihr Sterblichen, macht euren Zustand besser. Braucht, was Kunst erfand und die Natur euch gab. Dieses aus dem Geist der Aufklärung zu lesende Statement des Berner Botanikers, Mediziners und Dichters Albrecht von Haller (1708–1777) hält uns angesichts der langen Zeitlichkeit der Alpen die eigene Vergänglichkeit vor Augen und ruft dazu auf, den irdischen Daseinszustand zu verbessern; es zumindest zu versuchen. Weiterhin appellierte Haller in gewisser Weise an unser kreatives Potential, welches in der Kunst und Natur gleichberechtigt zu entdecken ist.
Der Berner Künstler George Steinmann und der Philosophund Poet Jan Juhani Steinmann greifen diesen zeitlosen Impuls ihres Vorfahren Albrecht von Haller auf und legen diesen ihrem mehrjährigen Forschungsprojekt Die Alpen und das Valley. Albrecht von Haller und das digitale Zeitalter zugrunde.
Mit ihrem Projekt und den in der Ausstellung präsentierten Ergebnissen haben George und Jan Juhani Steinmann einen ungewöhnlichen Zugang gewählt. Ungewöhnlich ist die Generationen übergreifende Zusammenarbeit zwischen Vater und Sohn. Ungewöhnlich ist aber auch, dass Naturwissenschaft, künstlerische Interventionen, Philosophie und Poesie gleichberechtigt nebeneinander im Sinne einer angewandten Forschung in einen fruchtbaren Wettstreit getreten sind und im Kunsthaus Interlaken solch eindrückliche Ergebnisse geschaffen wurden.
Neben Arbeiten von George Steinmann und Jan Juhani Steinmann sind in der Ausstellung auch Werke von Caspar Wolf (1735–1783) und Archivalien aus dem Nachlass Hallers in der Burgerbibliothek Bern zu sehen.
bis 28. November 2021

www.kunsthausinterlaken.ch