Im Museum im Schlosskomplex des Renaissance
schlosses Lackenbach ist man der Natur auf der Spur. Mit einer Dauer- und wechselnden Jahresausstellungen, dem weitläufigen Schlosspark und dem neuen Boutique Hotel Zum Oberjäger ist der Schlosskomplex heute ein beliebtes Ausflugsziel im Mittelburgenland.

Jahresausstellung 400 Jahre Schlacht von Lackenbach
1620 wurde Lackenbach Schauplatz einer Schlacht zwischen den bedrängten Truppen des kaisertreuen Nicolaus Esterházy und den aufständischen Ungarn des Siebenbürger Fürsten Gabor Bethlen. Der Sieg über die Aufrührer legte den Grundstein für den späteren Aufstieg der Familie Esterházy. Im Schloss Lackenbach widmet sich nun eine Ausstellung dem damaligen Geschehen.
Das heutige Burgenland lag über Jahrhunderte im Spannungsfeld zwischen den Mächten: Kriege, Schlachten und durchziehende Scharen verwüsteten das Land. Als Lackenbach am 30. September 1620 Schauplatz eines kämpferischen Zusammentreffens zwischen den kaiserlichen Truppen und den Soldaten Gabor Bethlens wurde, gelang es Graf Nikolaus Esterházy vor allem mit Unterstützung der Neckenmarkter Bauern, die Einnahme des Lackenbacher Schlosses abzuwenden und die Feinde des Kaisers zu bezwingen. Für die Familie Esterházy legten Sieg und Kaisertreue den Grundstein für ihren späteren Aufstieg.
Die Neckenmarkter Bauern bekamen zum Dank das „kaiserliche Privileg der Fahne“ zugesprochen. 1622 zogen die Burschen erstmals mit dieser Fahne durch den Ort, bis heute gilt der Sonntag nach Fronleichnam als „Umgangstag“, an dem sie während der Prozession geschwungen wird. Die Bedeutung dieses Brauchs wurde 2018 besonders ausgezeichnet: Die UNESCO nahm ihn als immaterielles Kulturerbe auf. Am Schauplatz des Geschehens, Schloss Lackenbach, findet 2021 die Sonderausstellung „400 Jahre Schlacht von Lackenbach“ statt. Gezeigt werden dabei u. a. historische Ausrüstungsgegenstände und Kriegsmittel wie Glas- und Eisenhandgranaten, Korbhagel sowie Geschosse für Wallbüchsen.
Bis 19. Dezember 2021

 

Advent auf Schloss Lackenbach © Esterházy

Advent auf Schloss Lackenbach © Esterházy

Adventmarkt im Schloss Lackenbach
Im Herzen des Burgenlandes – Charme der Natur und Zauber der Renaissance. Entfliehen Sie dem Vorweihnachts-Trubel und genießen Sie das zweite Adventwochenende im einzigartigen Ambiente der Renaissance-Anlage Lackenbach.
Das weihnachtlich geschmückte Schloss, Vorführungen traditioneller Handwerkskunst und kulinarische Köstlichkeiten aus der Region, präsentiert im Hof des Areals, verbreiten besonderes weihnachtliches Flair.
Lassen Sie sich von Pannonien verführen: Mehr als 50 Aussteller bieten im Besuchertrakt außergewöhnliches Kunsthandwerk und unverwechselbare Naturprodukte aus der Region an.
3. bis 5. Dezember 2021

https://esterhazy.at