Die Städtische Kunstsammlung umfasst rund 2200 Werke aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie und Skulptur/Plastik.

Daniel Beerstecher – Walk-in-time
Im Zentrum der Ausstellung in Tuttlingen stehen die im Zusammenhang mit der Performance entstandenen Editionen „Walk in Time I & II“, die insgesamt 120 Bilder umfassen. In diesen wird das in seiner Art einzigartige Projekt „Walk-in-Time“ intensiv beleuchtet und in den Zusammenhang mit seinem bisherigen Werk gestellt. Dieses berührt die Frage nach der Sinnhaftigkeit des Daseins mit seiner herkömmlichen Ordnung, in der es darum geht, alles effizienter zu gestalten und sich selbst zu optimieren. Als ein Eroberer des Unmöglichen und scheinbar Unnützen machte Beerstecher bereits vor der Slow-Walk-Performance Wanderprojekte, wie etwa eine Tour zu Fuß im Business-Anzug durch die einsame Landschaft Lapplands („Hugo Boss / Sarek“, 2005), das Durchwandern der Sahara mit einem Surfbrett unter dem Arm („Sand am Meer“, 2010) und eine Landtour in Patagonien mit einem Segelboot auf Rädern („The conquest of the Useless“, 2014). Als Ergebnis seiner Aktionen entstanden Filme, Fotos oder Installationen, von denen die Galerie der Stadt Tuttlingen eine Auswahl zeigen wird.
23. Oktober bis 5. Dezember 2021

The conquest of the Useless, 2014. Foto: Archiv Künstler

Daniel Beerstecher, The conquest of the Useless, 2014. Foto: Archiv Künstler

Jahresausstellung 2021
Im Rahmen der traditionellen Jahresausstellung der Galerie der Stadt Tuttlingen sind Künstlerinnen und Künstler der Region im Umkreis von 50 km sowie Mitglieder des Kunstkreises Tuttlingen e.V. eingeladen, sich mit ihren neuen Arbeiten zu bewerben. Über die Zulassung zur Ausstellung entscheidet eine jährlich unterschiedlich besetzte, unabhängige Jury, die sich aus Mitgliedern des Gemeinderats und Vertretern des Kunstlebens zusammensetzt. Hieraus resultiert eine abwechslungsreiche Schau, die den Besucherinnen und Besucher Einblick in das reiche und vielfältige Kunstschaffen in der Region vermittelt.
11. Dezember 2021 bis 2. Januar 2022

www.galerie-tuttlingen.de