Ausgehend von der konzeptuellen Komposition für Posaune solo des Ensemblemitglieds Adrian Albaladejo-Diaz entwickelt das Ensemble ö! für dieses Programm eine eigene Komposition als inszenierte Klanginstallation im Raum.

Diese bildet ihrerseits die Grundlage und die Regeln, mit denen vier Gruppen von jugendlichen Musizierenden in Chur, Basel, Zürich und Leuk unter der Leitung von Ensemblemitgliedern auf improvisatorische Weise jeweils eine eigene Komposition erarbeiten. Unter der dramaturgischen Leitung der Komponistin Ulrike Mayer-Spohn wird während eines ganzen Semesters die Entstehungsarbeit der vier Gruppen von jungen Musikern kuratiert und in den Kontext zum ganzen Programm gestellt. Mayer-Spohn erhält hierfür von ö! einen Kompositionsauftrag für das Ensemble ö! und die Gruppen von jungen Musikern, die so in diesem Programm auch zusammen eine gemeinsame Komposition zur Aufführung bringen werden. Auf dieselbe professionelle Arbeit wie die eines spezialisierten Ensembles wird hier jugendlichen Musizierenden ermöglicht, fundiert ein eigen entwickeltes Werk zeitgenössischer Musik von Anfang an mitzugestalten und in vier Städten aufzuführen.
15. März 2024

www.theaterchur.ch