Im Jahr 2000 erreichte beim Grand Prix der Volksmusik ein absoluter Neuling auf Anhieb den dritten Platz und sang sich direkt in das Herz der Zuschauer: Von seinen Fans liebevoll als „Caruso der Berge“ bezeichnet, ist Rudy Giovannini seit diesem Tag nicht mehr wegzudenken aus der Welt der Volks-Musik. Selbst Papst Johannes Paul II. zeigte sich angetan von Giovanninis Gesangskünsten und so durfte dieser im Jahr 2002 als Vertreter Südtirols bei der weltweit im Fernsehen übertragenen Weihnachtsaudienz in Rom für den Heiligen Vater singen. 
2006 schaffte der sympathische Südtiroler Tenor dann den endgültigen Durchbruch, als er in Begleitung von Belsy und dem Coro Monti Pallidi den ersten Platz beim Grand Prix der Volksmusik erreichte. Der Sänger besticht seitdem jedoch nicht nur durch seine faszinierende Stimme, sondern besonders auch durch seine sympathische Art. Seine zahlreichen Fanclubs beweisen, dass er durch seine Musik und seine humorvollen Moderationen zum großen Publikumsliebling geworden ist!
Eigentlich kann man Rudy Giovannini nicht beschreiben, man muss ihn erleben. Schon an seinen CDs kann man sich kaum satthören, doch vor allem ist er ein exzellenter Live-Künstler. Außer für die Begleitmusik verzichtet er zu 100 % auf Playback, trotzdem zeigt die Stimme auch nach mehreren Stunden Einsatz keinerlei Ermüdungserscheinungen.
Zwischen den Liedern moderiert er mit viel Humor, es kommt also garantiert keine Langeweile auf. Es gibt keine schlechten Plätze, denn Rudy Giovannini wandert häufig durch das Publikum, sodass jeder die Gelegenheit bekommt, ihn aus der Nähe zu bewundern. Oft kommen ihm dabei spontane Ideen, das Geschehen im Saal ins Programm einzubinden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Starallüren sind Rudy Giovannini fremd. Auch abseits von Bühne oder Kameras besticht er durch seine ungekünstelte Natürlichkeit. In Konzertpausen zieht er sich nicht in ein stilles Kämmerchen zurück, sondern gesellt sich zu seinen Fans, die er als Freunde ansieht, und erfüllt Autogramm- oder Fotowünsche.
22. Dezember 2021, 15 Uhr

www.stadttheater-badhall.com