Quadro Nuevo – Wunder Welt Musik
“Die preisgekrönten und international erfolgreichen Vollblutmusiker“ (SZ) erhielten mehrfach den ECHO Jazz als bester Live Act, mehrfach den Deutschen Jazz Award, den European Impala und eine Goldene Schallplatte.  Quadro Nuevo hat eine eigene Sprache der Tonpoesie entwickelt. Tango, Balkan-Swing, mediterrane Leichtigkeit, waghalsige Improvisationen, orientalische Grooves – die Inspiration der Musiker wird von der Begegnung mit den Kulturen dieser Welt gespeist. Jetzt heißt es „back to the roots!“. Das Volkslied: fast vergessen – als Schatz geborgen. Quadro Nuevo hauchen ihm neues, multikulturelles Leben ein. Die fünf Virtuosen nehmen die alten Weisen als Startrampe für kreative Höhenflüge und waghalsige Improvisationen.
18. Oktober 2020

Franziska Wanninger – furchtlos glücklich
Geboren im Sternzeichen Typenkabarettistin, Aszendent Rampensau. In Sekunden kann Wanninger vom derben Grantler zum kaputten Manager zur Sinnsucherin zur nassforschen Putzfrau oder zur beinahe liebenswürdigen Wiesn-Bedienung umschalten. Dabei sucht die Vollblutdarstellerin doch einfach nur nach der großen Liebe. Drum geht’s erst einmal mit dem Publikum in das vergnügliche Seminar „furchtlos glücklich“.
26. November 2020

Axel Zwingenberger – Blues & Boogie Woogie
Wenn der Großmeister des Boogie-Woogie die Bässe rollen lässt und mit der rechten Hand Melodien im mitreißenden Rhythmus improvisiert, dann tritt etwas ein, was ein Verhaltensforscher wohl den Boogie-Woogie-Effekt nennen würde. Er äußert sich im rasanten Ausbreiten eines inneren Glücksgefühls und in dem unwiderstehlichen Drang, im Takt zu wippen oder zu tanzen. Für den Rolling-Stones-Schlagzeuger Charlie Watts ist er der beste Boogie-Woogie-Pianist der Gegenwart. Als solcher wurde der Tastenvirtuose in den USA in die Boogie Woogie Hall of Fame aufgenommen. Dafür hat Zwingenberger eine einfache Erklärung: „Boogie-Woogie ist die heißeste Musik, die je für das Klavier erfunden wurde.“
12. Dezember 2020

www.starnberg.de/kultur-freizeit/veranstaltungen-in-starnberg