Diese Liebe ist vielfältig: So lädt die WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg in die geschichtsträchtige Kulturregion um vier UNESCO-Welterbestätten im Umkreis von nur 35 km ein – deutschlandweit einmalig!

Sanft fügen sich die Weltkulturerbestätten Luthergedenkstätten Wittenberg, das Bauhaus mit seinen Meister- und Laubenganghäusern in Dessau-Roßlau und das Gartenreich Dessau-Wörlitz in die fruchtbaren Auenwälder des UNESCO-Biosphärenreservates Mittelelbe. Ein dichtes Netz überregional bekannter Radwege, wie der Elberadweg oder Europaradweg R1, als auch Themen-Radtouren, wie die UNESCO-Welterbetour, verbinden die kulturellen Höhepunkte dieser Region.

Bergwitzsee bei Kemberg, WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V./Uwe Weigel

Bergwitzsee bei Kemberg, WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V./Uwe Weigel


In Gräfenhainichen und Bitterfeld-Wolfen reihen sich Meilensteine der Industriegeschichte im einstigen mitteldeutschen Industrierevier aneinander. Die Bagger-Giganten der „Stadt aus Eisen FERROPOLIS“ zeugen noch heute von dem einstigen Braunkohlevorkommen der Region und Bergbaufolgeseen laden zur Erholung in die Natur ein.

Veranstaltungstipp:

Lauschen Sie vom 28.8. bis 4.9.2022 bei den Köthener Bachfesttagen der Musik des Meisters der Barockmusik. In 70 Veranstaltungen lässt Intendant Folkert Uhde gemeinsam mit handverlesenen Künstlern und zwei der besten Jugendensembles des Landes die Köthener Jahre Bachs von 1717-1723 auferstehen und schlägt dabei zahlreiche Brücken in die Gegenwart.
www.bachfesttage.de

Köthener Bachfesttage, © Henner Fritzsche

Köthener Bachfesttage, © Henner Fritzsche

Das ist WelterbeLiebe – in der WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg!

Jetzt verlieben auf welterbeliebe.de