Jost Bürgi aus Lichtensteig fertigte die genauesten Uhren, innovative Vermessungsinstrumente und die schönsten mechanischen Himmelsgloben – wahrhafte Zeitmaschinen. Die Ausstellung im Kulturmuseum St.Gallen ist die erste Gesamtschau zu Jost Bürgis Leben und Werk – ein Schlüssel zum Kosmos. 

Am Fürstenhof in Kassel und bei Kaiser Rudolf II. in Prag arbeitete er an der Beobachtung der Gestirne mit führenden Wissenschaftlern wie dem Astronomen Johannes Kepler zusammen und entdeckte die Logarithmen. Über die akribischen Himmelsbeobachtungen und präzisen Berechnungen bahnte sich der wohl dramatischste Weltbild-Umbruch in der europäischen Kulturgeschichte an: Die Erde verliess endgültig das Zentrum der Welt, und rein geistige Modelle mussten empirischen Erkenntnissen weichen. Geboren war die Neuzeit. Mittendrin in diesem Geschehen: Jost Bürgi aus dem Toggenburg.

Kulturmuseum St. Gallen, Ausstellung "Jost Bürgi - Schlüssel zum Kosmos" © Kulturmuseum St. Gallen

Kulturmuseum St. Gallen, Ausstellung Jost Bürgi – Schlüssel zum Kosmos © Kulturmuseum St. Gallen

Zu bestaunen sind kostbare Leihgaben aus zahlreichen europäischen Museen und Institutionen. Sie würdigen den Uhrmacher und Mechanicus, der lange Zeit vergessen schien, als universal begabtes Talent der Renaissance.
16. September 2023 bis 3. März 2024

kulturmuseumsg.ch