In ihrer ersten Zusammenarbeit erschaffen Regisseur Herbert Fritsch, Ausnahme-Geigerin Patricia Kopatchinskaja und der bildende Künstler Jannis Varelas eine Neo-Dada-Welt jenseits der Genre-Grenzen. Schauspieler, Opernsänger und Instrumentalisten formieren sich zu einem anarchischen Ensemble. Aus Gesten, Texten und Instrumentalspiel entsteht ein klingendes Körpertheater mit waghalsigen Stimmexperimenten und den Bogen überspannenden Jam-Sessions. In Kooperation mit der Art Basel.
Premiere 26. Mai 2023
weitere Aufführungen: 29. Mai, 1., 7., 9., 11., 14. und 16. Juni 2023

www.theater-basel.ch